Fehlen Ihnen die Worte?

 

Home

Preise

Kontakt

Links

AGB

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen lost for words als Auftragnehmerin und dem Auftraggeber bzw. der Auftraggeberin (AG). Mit Auftragserteilung werden die AGB anerkannt und gelten
für die gesamte Dauer der Geschäftsbeziehung. Abweichungen von diesen AGB
sowie ergänzende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform oder ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.

2. Prinzipiell orientiert sich lost for words an der neuen deutschen Rechtschreibung (DUDEN in der jeweils aktuellen Ausgabe). Abweichende Schreibweisen bedürfen
einer schriftlichen Anweisung des/der AG.

3. Alle Angebote und Preise sind unverbindlich und freibleibend. Preise und Konditionen gelten nur für den Vertrag, für den sie vereinbart wurden.
Ein Auftrag gilt als erteilt, wenn ein schriftlicher Auftrag des/der AG mit Angabe
der Adresse vorliegt, lost for words den kompletten Text bzw. die komplette Information erhalten hat und die Annahme des Auftrags bestätigt.
Bei umfangreichen Aufträgen kann eine Anzahlung oder eine Zahlung in Raten entsprechend der fertig gestellten Textmenge verlangt werden.

4. Für die rechtliche Zulässigkeit der Inhalte der von lost for words bearbeiteten
Texte ist der/die AG verantwortlich.
lost for words behält sich das Recht vor, Texte aus formalen oder inhaltlichen
Gründen abzulehnen.

5. Tritt der/die AG vom Vertrag zurück, so muss dies schriftlich erfolgen. Erfolgt
der Rücktritt, ohne dass lost for words hierzu Anlass gegeben hat, so entsteht
dem/der AG eine Zahlungsverpflichtung gegenüber lost for words in Höhe des vollständigen Auftragswerts.

6. Reklamationen sind vom/von der AG innerhalb von 7 Kalendertagen nach
Lieferung unter Angabe des Wortlauts der beanstandeten Textstellen und mit detaillierter Begründung geltend zu machen. Erfolgt diese Geltendmachung nicht
oder nicht fristgerecht, gilt die Leistung als akzeptiert. Bei berechtigten
Reklamationen ist lost for words eine angemessene Nachfrist zur Nachbesserung einzuräumen.

7. lost for words haftet grundsätzlich nicht für Verzögerungen oder Ausführungsmängel, die durch eine unklare, unrichtige oder unvollständige Auftragserteilung entstehen.
lost for words haftet nicht bei Leistungsverzögerungen bedingt durch Streik, Betriebsstörungen, höhere Gewalt, Netzwerk- oder Serverfehler.
lost for words haftet für Fehler nur bei nachweislichem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, maximal jedoch in Höhe des jeweiligen Auftragswerts. Eine Haftung
für entgangenen Gewinn oder Folgeschäden besteht nicht.
Für Softwareschäden, die in der Software des/der AG durch den Gebrauch der
von lost for words bearbeiteten Dateien entstehen, haftet lost for words nur bei
Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

8. lost for words verpflichtet sich, nicht allgemein bekannte oder zugängliche Informationen und Unterlagen, die durch die Geschäftsbeziehung bekannt werden, geheim zu halten und ausschließlich zur Erbringung der bestellten Leistung zu verwenden. lost for words haftet jedoch nicht für Daten des/der AG, die sich Dritte durch widerrechtliche Handlungen angeeignet haben.
Die elektronische Übermittlung von Texten und Daten sowie ggf. weitere Kommunikation in elektronischer Form zwischen dem/der AG und lost for words
erfolgt auf Gefahr des/der AG.
lost for words ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, eine Sicherungskopie von dem
zu bearbeitenden Text zu erstellen und diese bis zum Ablauf eventueller Ansprüche des/der AG aufzubewahren. Auf Wunsch des/der AG können aber auch alle zur Verfügung gestellten Texte und Dokumente nach Abschluss des Auftrages vollständig gelöscht werden.

9. Der Rückversand der bearbeiteten bzw. erstellten Texte erfolgt, wie im Auftragsschreiben vereinbart, entweder in Papier- oder in elektronischer Form.
lost for words übernimmt keine Haftung für eine erfolgreiche Übersendung oder Übermittlung der Texte. Alle Verpflichtungen sind erfüllt, wenn die Texte je nach vereinbarter Versandart in den Versand gegeben worden sind. Eine Haftung für Schäden aufgrund elektronischer Viren wird ebenfalls ausdrücklich ausgeschlossen.

10. Rechnungen werden – je nach Wunsch - elektronisch oder postalisch versandt
und sind grundsätzlich sofort nach Erhalt ohne Abzug zur Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug fallen Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Basiszinssatz der ÖNB an. Falls Zahlungsverzug besteht, verrechnet lost for words je Mahnschreiben eine Gebühr von € 2,50.

11. Sind oder werden Teile der vorstehenden Bedingungen unwirksam, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt.
Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem/der AG und lost for words gilt ausschließlich österreichisches Recht. Gerichtsstand ist Wien.

Wien, im Juni 2008